Polizeiruf 110 – Das Gespenst der Freiheit

Polizeiruf 110 – Das Gespenst der Freiheit

POLIZEIRUF 110 – DAS GESPENST DER FREIHEIT
Mittwoch, 13. März 2019, 9.30 Uhr
Schulvorstellung, empfohlen ab 16 Jahren
Wiederholung: Samstag, 16. März 2019, 19.30 Uhr
Erstausstrahlung: 19.09.2018 (Das Erste)

Filmgespräch mit Jasper Engelhardt und Cornelia Ackers

Vier Jugendliche prügeln einen Mann muslimischen Glaubens brutal zu Tode, der angeblich ein Mädchen belästigt haben soll. Alle vier sind Mitglieder einer neonazistischen Kameradschaft, unter ihnen auch der Halbiraner Farim. Hauptkommissar Hanns von Meuffels hat es nicht leicht, den wahren Hergang herauszufinden, doch auch der Verfassungsschutz interessiert sich für Farim. Wenig später wird der junge Mann durch den Verfassungsschutzmitarbeiter Röhl als V-Mann angeworben und kommt auf freien Fuß. Hauptkommissar Hanns von Meuffels versucht die Vorgänge um die Freilassung von Farim zu hinterfragen und gerät dabei selbst in einen gefährlichen Strudel von Halbwahrheiten. 

BR
Buch: nach einer Idee von Günter Schütter
Regie: Jan Bonny
Kamera: Nikolai von Graevenitz
Schnitt: Fridolin Körner, Bernd Euscher
Casting: Daniela Tolkien
Darsteller: Matthias Brandt, Joachim Król, Jasper Engelhardt, Ricarda Seifried, Kais Setti, Victoria Sordo u. a.
Produktion: X Filme Creative Pool GmbH (Michael Polle)
Redaktion: Cornelia Ackers (BR)


12.–17.3.2019