Jury 2022

MORITZ FÜHRMANN

Moritz Führmann absolvierte seine Schauspielausbildung an der Hochschule für Musik und Theater „Felix Mendelssohn Bartholdy“ Leipzig. Er spielte auf den Bühnen in Leipzig und Potsdam, bevor er bis 2018 fast 10 Jahre festes Ensemblemitglied des Düsseldorfer Schauspielhauses war. 2013 und 2016 wurde er mit dem Publikumspreis „Gustaf“ als Bester Schauspieler ausgezeichnet. Führmann ist regelmäßig in Fernsehproduktionen zu sehen, u.a. in der Krimireihe „Harter Brocken“, im „Tatort“ oder in der Netflix-Serie „How to Sell Drugs Online (Fast)“. Derzeit steht er für verschiedene Produktionen vor der Kamera und entwickelt eigene Filmprojekte.

Foto: © Nils Schwarz

VALERIE STOLL

Die Schauspielerin Valerie Stoll wurde 1999 in Berlin geboren. Aufgewachsen ist sie in Spanien. 2017 gab sie ihr Kameradebüt in Sherry Hormanns Komödie „Wir lieben das Leben“. Kurz darauf übernahm sie ihre erste Fernsehhauptrolle in „Wo kein Schatten fällt“, für die sie als Beste Nachwuchsdarstellerin für den Bunte New Faces Award 2019 und den Studio Hamburg Nachwuchspreis 2019 nominiert wurde. Es folgten zahlreiche weitere Rollen, unter anderem in Philipp Kadelbachs Miniserie „Das Parfum“. Zuletzt spielte Valerie Stoll die Hauptrolle in „Eldorado KaDeWe“ unter der Regie von Julia von Heinz.

Foto: © Jakob Fliedner

TANESHIA ABT

Taneshia Abts Karriere begann ganz uneitel auf der größten Bühne der Welt: Im Friedrichstadt-Palast tanzte sie zehn Jahre im Kinderensemble. Neben ihrer Theaterlaufbahn, u.a. an der Schaubühne Berlin und dem Schauspielhaus Wien, ist Taneshia regelmäßig in Fernseh-, Streaming- und Kinoproduktionen zu sehen. Wie im Drama „Therapie“, der diverse nationale und internationale Auszeichnungen erhielt, im „Tatort“ (ARD), in „Check Check“ (Joyn), in „Nightlife“ (Deutscher Filmpreis, Romy) und derzeit in der Kino-Komödie „JGA“. Zudem ist Taneshia Werbebotschafterin für die Bildungsinitiative German Dream.

Foto: © Vero Bielinski

NICO GREIN

Nach seinem Studium an der Filmakademie Baden-Württemberg im Jahr 2007 arbeitete Nico Grein als Producer bei Studio Hamburg (u.a. für die Serie „Großstadtrevier“), bevor er 2014 als Redakteur in die RTL-Fiction-Redaktion wechselte. Seit 2020 ist er als Executive Producer verantwortlich für Serien- und Filmprojekte für RTL+, RTL und VOX. Zu seinen letzten Produktionen gehört „Alarm für Cobra 11“, „8 Zeugen“, „Balko Teneriffa“, „Der König von Palma“ und die sich derzeit in Produktion befindliche Thrillerserie „Zwei Seiten des Abgrunds“. 

Foto: © Anna Dittrich

ARIANE BINDER 

Ariane Binder hat Literatur- und Kulturwissenschaften in Berlin und Theaterwissenschaft in Wien studiert. Seit 2006 ist sie Redakteurin beim 3sat-Magazin „Kulturzeit“, das sie auch vertretungsweise moderiert. Für das Kulturmagazin „Kunscht“ steht sie seit 2018 vor der Kamera. 

Foto: © SWR/Alexander Kluge